Radioprogramm

NDR Info

Jetzt läuft

Nightlounge

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Feiertags-Forum

Elend, nackt und bloß Jesus am Kreuz Von Christian Modehn Das Kruzifix, ob in Schlafzimmern oder Amtsstuben, ist in Europa kaum noch beachtete Alltagskultur. Es sind die Künstler, die uns einladen, den "Skandal des Kreuzes" wieder wahrzunehmen, denn Jesus von Nazareth, seinen Qualen erlegen, hängt fast nackt am Kreuz. Und in dieser Blöße hält ihn auch seine Mutter in ihren Armen. Der verwundete, geschundene Leib spendet Christen Trost, der nackte Jesus wird zum Symbol einer modernen Spiritualität. Sie findet Inspirationen bei Künstlern wie Michelangelo und Matthias Grünewald, bei Max Beckmann und Alfred Hrdlicka. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Feiertags-Forum

06.30 Uhr
Die Reportage

Wenn die Knasttür aufgeht... Gestern noch im Gefängnis, heute frei Von Reiner Scholz Willi Horstmeyer kam sich verloren vor. Etliche Jahre hatte er in Lübeck im Gefängnis gesessen. Knall auf Fall wurde er an einem Freitagnachmittag in die Freiheit entlassen. Da stand er nun mit seinem Pappkarton in der Hand vor der Anstalt - und kein öffentliches Amt hatte mehr geöffnet. An der Schnittstelle zwischen Gefangenschaft und Freiheit kann viel schief gehen. In Deutschland sitzen 62.000 Personen in Haft, deutlich mehr Männer als Frauen. Ungefähr so viele Personen werden jährlich auch entlassen. Sie müssen sich - teilweise nach jahrelangen Haftstrafen - draußen zurechtfinden. Wenn sie lange eingesessen haben, will die Familie, wollen alte Freunde oft nichts mehr von ihnen wissen. Da stellen sich viele Fragen: Wo kann ich wohnen? Wie finde ich Arbeit? Wie vermeide ich, dass jemand erkennt, dass ich im Knast war? Wie komme ich mit dem wenigen Geld über die Runden? In diesen Momenten entscheidet sich womöglich, ob ein Straftäter rückfällig wird. Reiner Scholz hat mit Inhaftierten gesprochen und Freigelassenen, mit ehrenamtlichen und besoldeten Helferinnen und Helfern. Erstsendung 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 auf NDR Info und NDR Info Spezial

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.05 Uhr
Reisen damals

Carl Julian Graba: Färöer (1828) Gelesen von Achim Gertz Sein Interesse galt der nordischen Vogelwelt: Sturmtaucher, Basstölpel und Fregattvögel in ihrer natürlichen Umgebung wollte der Kieler Advokat Carl Julian Graba, der von 1799 bis 1874 lebte, auf den Färöer-Inseln beobachten, der unwirtlichen Inselgruppe im hohen Norden des Atlantik. Doch sein "Reisetagebuch, geführt auf einer Reise nach Färö im Jahre 1828" geht über die ornithologische Feldstudie weit hinaus: Es legt Zeugnis ab von der Faszination für eine Lebensweise unter extremen Bedingungen. Erstsendung 07:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
Mikado am Morgen

Märchenkuddelmuddel - Der böse Wolf braucht Hilfe Hörspiel von Helmut Peters Regie: Helmut Peters Mit Marion Elskis, Stephan Schad, Uli Pleßmann, Peter Jordan, Simona Pahl, Katja Brügger u.v.a. NDR 2006 Seit ihren erfolgreich bestandenen Abenteuern im Märchenland hat Petra Plapper keine Ruhe mehr. Bei den Märchenerzählern hat sich herumgesprochen, über welch großartige Gabe sie verfügt: Sie kann mit ihrem Ballon in die Handlung von Büchern und Geschichten hineinreisen. Bei ungeahnten Verwicklungen kann das in der Welt der Fantasie zuweilen die letzte Rettung sein. In diesem Abenteuer bittet ausgerechnet der Wolf um Petras Hilfe. Ihn plagt, dass er von seinem Image des ewigen Bösewichts und Großmutterfressers nicht wegkommt. Nachdem im Märchenland mal wieder sieben Geißlein als vermisst gemeldet wurden, glaubt niemand, dass der Wolf diesmal nichts damit zu tun hat. Dabei haben sich die Geißlein einfach nur im Märchenland verirrt. Petra Plapper ist bereit, dem Wolf zu helfen. Sie bringt ihn vor dem Jäger in ihrem Rucksack in Sicherheit und macht sich auf die Suche nach den Verschwundenen. Dabei besucht sie die Märchen "Rumpelstilzchen", "Rotkäppchen" und "Tischlein deck dich" und bringt die bekannten Geschichten kräftig durcheinander.

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Echo am Morgen

09.30 Uhr
Zwischen Hamburg und Haiti

Faszinierend und bedroht - der Rio Grande Zwischen Hamburg und Haiti

10.00 Uhr
Evangelischer Gottesdienst

Aus der Pauluskirche in Bonn-Friesdorf Predigt: Pfarrer Siegfried Eckert Übernahme vom WDR

11.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

11.05 Uhr
Das Feature

"Mama, ich kann nicht mehr!" Wenn junge Menschen unter Depressionen leiden Von Charly Kowalczyk NDR 2020 / Ursendung "Meine Eltern haben überhaupt nicht verstanden, dass ich überall Außenseiter war. Sie konnten es selbst nicht aushalten und meinten, ich müsse da durch. Ob ich lebe oder nicht, ist mir eigentlich egal", sagt Christoph, 18 Jahre alt. Wie er erkranken in Deutschland knapp 12 Prozent der Mädchen und fünf Prozent der Jungen im Teenager-Alter. Der Gebrauch von Psychopharmaka bei Jugendlichen hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdreifacht. Geht es ihnen wirklich so viel schlechter als früher oder werden Depressionen heute besser erkannt? Welche Rolle spielt der Leistungsdruck in der Schule? Wie sehr bedrängt es Kinder, die Erwartungen ihrer Eltern, auch die beruflichen, zu erfüllen? Der Autor verbringt einige Tage in einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. Das Feature

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Der Talk

Erstsendung um 12:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 16:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
Mittagsecho

Angeschlossen WDR

13.30 Uhr
Das Forum

Hintergrund zum Zeitgeschehen

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Mikado - Radio für Kinder

Jan-Willem, die wilden Tiere und ich Szenische Lesung nach dem Buch von Daan Remmerts de Vries Mit Henning Venske, Gerlach Fiedler und Christoph Stadtler NDR/HR Der kleine Junge, der diese Geschichte erzählt, ist am Anfang erst mal traurig und enttäuscht: Er hatte sich zum Geburtstag von seinen Eltern einen Tiger gewünscht. Und was bekommt er stattdessen? Ein Fernglas! Langweilig! Er zieht sich mit dem Ding auf das Dach des Hauses zurück, in dem er wohnt, und dort begegnet er Jan-Willem, einem "Entdeckungsreisenden im Ruhestand". Der seltsame, kluge Mann erzählt dem Jungen von seinen Abenteuern und von einem Land, das Pudidrien heißt. Dort werden Wünsche wahr, nehmen Träume Gestalt an und haben wilde Tiger Angst vor Kaninchen! Der Junge ist fasziniert von Jan-Willems Geschichten - und schließlich macht er sich auf den Weg, um das sagenhafte Pudidrien selbst zu finden. Die Suche gelingt, und alles was er bisher gelernt und für wahr gehalten hatte, wird auf den Kopf gestellt. Die kuriosen Traumreisen helfen der Hauptperson, mit seinem Kummer im Elternhaus zurechtzukommen. Eine intensive Geschichte über Freundschaft, Abschied und Tod.

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
Reisen damals

Carl Julian Graba: Färöer (1828) Gelesen von Achim Gertz Sein Interesse galt der nordischen Vogelwelt: Sturmtaucher, Basstölpel und Fregattvögel in ihrer natürlichen Umgebung wollte der Kieler Advokat Carl Julian Graba, der von 1799 bis 1874 lebte, auf den Färöer-Inseln beobachten, der unwirtlichen Inselgruppe im hohen Norden des Atlantik. Doch sein "Reisetagebuch, geführt auf einer Reise nach Färö im Jahre 1828" geht über die ornithologische Feldstudie weit hinaus: Es legt Zeugnis ab von der Faszination für eine Lebensweise unter extremen Bedingungen. Erstsendung 07:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 15:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
Der Talk

Erstsendung um 12:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 16:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
Feiertags-Forum

Elend, nackt und bloß Jesus am Kreuz Von Christian Modehn Das Kruzifix, ob in Schlafzimmern oder Amtsstuben, ist in Europa kaum noch beachtete Alltagskultur. Es sind die Künstler, die uns einladen, den "Skandal des Kreuzes" wieder wahrzunehmen, denn Jesus von Nazareth, seinen Qualen erlegen, hängt fast nackt am Kreuz. Und in dieser Blöße hält ihn auch seine Mutter in ihren Armen. Der verwundete, geschundene Leib spendet Christen Trost, der nackte Jesus wird zum Symbol einer modernen Spiritualität. Sie findet Inspirationen bei Künstlern wie Michelangelo und Matthias Grünewald, bei Max Beckmann und Alfred Hrdlicka. Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Feiertags-Forum

17.30 Uhr
Die Reportage

Wenn die Knasttür aufgeht... Gestern noch im Gefängnis, heute frei Von Reiner Scholz Willi Horstmeyer kam sich verloren vor. Etliche Jahre hatte er in Lübeck im Gefängnis gesessen. Knall auf Fall wurde er an einem Freitagnachmittag in die Freiheit entlassen. Da stand er nun mit seinem Pappkarton in der Hand vor der Anstalt - und kein öffentliches Amt hatte mehr geöffnet. An der Schnittstelle zwischen Gefangenschaft und Freiheit kann viel schief gehen. In Deutschland sitzen 62.000 Personen in Haft, deutlich mehr Männer als Frauen. Ungefähr so viele Personen werden jährlich auch entlassen. Sie müssen sich - teilweise nach jahrelangen Haftstrafen - draußen zurechtfinden. Wenn sie lange eingesessen haben, will die Familie, wollen alte Freunde oft nichts mehr von ihnen wissen. Da stellen sich viele Fragen: Wo kann ich wohnen? Wie finde ich Arbeit? Wie vermeide ich, dass jemand erkennt, dass ich im Knast war? Wie komme ich mit dem wenigen Geld über die Runden? In diesen Momenten entscheidet sich womöglich, ob ein Straftäter rückfällig wird. Reiner Scholz hat mit Inhaftierten gesprochen und Freigelassenen, mit ehrenamtlichen und besoldeten Helferinnen und Helfern. Erstsendung 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 auf NDR Info und NDR Info Spezial

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Sportreport

18.30 Uhr
Echo des Tages

Angeschlossen WDR

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Zeitzeichen

10. April 1970 Die Firma Grünenthal zahlt 100 Millionen DM an Contergan-Opfer Von Ariane Hoffmann Aufnahme des WDR Im Oktober 1957 bringt das deutsche Pharma-Unternehmen Grünenthal aus Aachen das Schlafmittel Contergan auf den Markt und empfiehlt es ausdrücklich für Schwangere. Ein folgenschwerer Fehler. In Deutschland werden etwa 5.000 Kinder mit schweren Missbildungen an Armen und Beinen geboren, weltweit sollen es rund 10.000 Betroffene sein. Trotzdem bleibt Contergan vier Jahre im Handel. Ende 1968 wird der Prozess gegen Grünenthal eröffnet und zwei Jahre später eingestellt. Im Gegenzug zahlt die Aachener Firma am 10. April 1970 100 Millionen Mark in eine Stiftung, die fortan Entschädigungszahlungen an die Opfer leistet. Weitere 100 Millionen Mark kommen aus Bundesmitteln. Dafür müssen die Betroffenen auf weitere Klagen verzichten. Ihr Ansprechpartner wird ab 1972 der Staat. Doch das Geld ist schnell aufgebraucht, Grünenthal zahlt 2008 freiwillig weitere 50 Millionen Euro. Im Jahr 2013 werden die Renten für die Contergan-Opfer noch einmal deutlich erhöht. Sie liegen heute - je nach Schwere der Behinderung - zwischen 700 und 8.000 Euro. Aber auch das ist nicht ausreichend, denn inzwischen sind die rund 2.400 noch lebenden Geschädigten 60 Jahre und älter und ihre Aufwendungen werden mit jedem Lebensjahr mehr. Zeitzeichen

19.20 Uhr
Schabat Schalom

Mit einer Ansprache von Rabbiner Julian Chaim Soussan, Frankfurt Berichte aus dem jüdischen Leben

19.50 Uhr
Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Das Leben mit Supermom, Superpop und der australischen Baumkröte Urps Party für ein Ungetüm Von Hilke Rosenboom Es liest Katharina Thalbach Aufnahme des RBB Als an einem Mittwochmittag im Frühling schwarze Wolken aufziehen und ein feuchter Wind ums Haus streicht, ahnt Familie Hansen noch nicht, dass sich von diesem Tag an ihr Leben völlig verändern wird. Denn Zuhause bei Rosina läuft stets alles nach Plan - Supermom und Superpop schwören auf feste Sitten und eiserne Regeln. Bis zu diesem Unwetter. Da taucht Urps im Garten auf, ein dicker tropischer Baumfrosch mit Hang zum Chaos. Wo er hüpft und springt, ist nichts mehr, wie es einmal war. Urps bringt alles durcheinander - oder steckt in der Unordnung etwa eine ganz besonders schöne neue Ordnung?

20.00 Uhr
Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen

20.15 Uhr
Jazz Konzert

Dieter Ilg "Mein Beethoven" Dieter Ilg, Bass Rainer Böhm, Klavier Patrice Héral, Schlagzeug NDR-Aufnahme aus dem Rolf-Liebermann-Studio vom Februar 2015 Am Mikrofon: Heti Brunzel

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
Das Hörspiel

Der Überläufer (1/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Siegfried Lenz Bearbeitung: Norbert Schaeffer Regie: Roman Neumann NDR 2020 / Ursendung Es ist der letzte Kriegssommer des Zweiten Weltkriegs. Der junge Soldat Walter Proska wird einer Einheit zugeteilt, die eine Zuglinie sichern soll und sich in einer Waldfestung verschanzt hat. Bei sengender Hitze und zermürbt durch Angriffe von Mückenschwärmen und Partisanen, aufgegeben von den eigenen Truppen, werden die Befehle des kommandierenden Unteroffiziers zunehmend menschenverachtend und sinnlos. Und Proska stellen sich dringliche Fragen: Was ist wichtiger, Pflicht oder Gewissen? Wer ist der wahre Feind? Kann man handeln, ohne schuldig zu werden? "Der Überläufer" ist ein crossmediales Projekt des NDR. Es läuft als zweiteiliges Hörspiel auf NDR Info und auch als zweiteiliger Fernsehfilm, am 10. und 12. April jeweils um 20:15 Uhr im Ersten, zu finden auch in der ARD Mediathek. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Jazz Special

Der Pianist Herbie Hancock wird 80 Am Mikrofon: Sarah Seidel Jazz Special

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Nachtclub Magazin

Mit Henning Cordes

00.00 Uhr
Nachtclub

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Ruben Jonas Schnell Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Blue

02.00 Uhr
Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter