Radioprogramm

MDR KULTUR

Jetzt läuft

Thema

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johann David Heinichen: Konzert D-Dur, Seibel 226 (Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel) Felix Mendelssohn Bartholdy: Sechs Lieder ohne Worte, op. 67 (Michael Endres, Klavier) Georg Philipp Telemann: Trompetenkonzert Nr. 1 D-Dur, TWV 51:D7 (Gábor Boldoczki, Trompete; Sinfonia Varsovia) Cécile Chaminade: "Pas de cymbales", op. 36, Nr. 2 (Bengt Forsberg, Peter Jablonski, Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: "Il sogno di Scipione", Arie der Fortuna (Magali Mosnier, Flöte; Münchener Kammerorchester: Daniel Giglberger) Ennio Morricone: "La califfa" (Ennio Morricone and His Orchestra) Heinrich Ignaz Franz Biber: "Fidicinium sacro-profanum", Sonate Nr. 6 (Les Plaisiers du Parnasse: David Plantier)

06.00 Uhr
MDR KULTUR am Morgen

06.08 Uhr
Wort zum Tage

MDR KULTUR übernimmt das Wort zum Tage abwechselnd aus den drei Ländern des Sendegebietes. Heute spricht Andrea Wilke, Arnstadt (Thüringen). Sie hören eine Verkündigungs-Sendung der römisch- katholischen Kirche.

06.15 Uhr
Thema

06.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

06.40 Uhr
Kalenderblatt

06.50 Uhr
Medienschau

07.00 Uhr
Nachrichten

07.10 Uhr
Thema

07.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

07.40 Uhr
MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche

07.50 Uhr
Feuilleton

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Thema

08.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

08.40 Uhr
Thema

09.00 Uhr
Nachrichten

Lesezeit

09.05 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste (8/18)

Von Judith Schalansky Regie: Clarisse Cossais Produktion: RBB/Der Audio Verlag 2018 Sprecher: Bettina Hoppe Wolfram Koch (25 Min.)

09.45 Uhr
Kulturtipp

10.00 Uhr
Nachrichten

10.15 Uhr
Musik Forum

10.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

10.40 Uhr
Kalenderblatt

10.50 Uhr
Das Gedicht

11.00 Uhr
Nachrichten

11.15 Uhr
Buch

11.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

11.45 Uhr
Feuilleton

12.00 Uhr
MDR KULTUR am Mittag

12.10 Uhr
Thema

12.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

12.40 Uhr
Thema

13.00 Uhr
Nachrichten

13.10 Uhr
Lebensart

13.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

13.40 Uhr
Lebensart

14.00 Uhr
MDR KULTUR am Nachmittag

14.15 Uhr
MDR KULTUR empfiehlt: Das Sachbuch der Woche

14.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

14.45 Uhr
MDR KULTUR Vorschau

15.00 Uhr
Nachrichten

MDR KULTUR - Die Klassikerlesung

15.10 Uhr
Der Golem (1/20)

Von Gustav Meyrink (Übernahme) "Ungefähr alle dreiunddreißig Jahre begibt es sich nämlich, daß ein vollkommen fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus aus der Richtung der Altschulgasse her durch die Judenstadt schreitet und plötzlich - unsichtbar wird." So erzählt man sich in der Prager Judenstadt. Die Legende vom Golem ist lebendig, noch dreihundert Jahre nachdem sich der hohe Rabbi Loew im späten 16. Jahrhundert den künstlichen Gehilfen schuf. Und nicht nur die Legende lebt: Eines Tages bringt ein fremder Mensch, bartlos, von gelber Gesichtsfarbe und mongolischem Typus dem Gemmenschneider Athanasius Pernath ein Buch mit einer kostbaren goldenen Initiale zur Reparatur. Pernaths Erinnerungsvermögen beginnt ihm seltsame Streiche zu spielen. Das Aussehen des Besuchers ist in seinem Gedächtnis wie ausgelöscht. Um es sich zu vergegenwärtigen, spielt er dessen Ankunft nach. Da kehrt die Erinnerung zurück - und mehr noch: Der Fremde ergreift von ihm Besitz. Gustav Meyrink (eigtl. Meyer) wurde am 19. Januar 1868 in Wien geboren. Nach der Tätigkeit als Bankier in Prag 1889-1902 lebte er ab 1905 als freier Schriftsteller in München. Meyrink gilt mit seinen bekannten Romanen "Der Golem", "Das grüne Gesicht" und "Der weiße Dominikaner" als Klassiker der phantastischen Literatur. In sein Werk gingen mystische und kabbalistische Elemente ein, er selbst konvertierte 1927 zum Mahanja- Buddhismus. Er starb 1932 in Starnberg. Produktion: BR 2005 Sprecher: Wolf Euba (15 Min.)

15.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

15.45 Uhr
Musik Forum

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Thema

16.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

16.40 Uhr
MDR Kultur International

17.00 Uhr
Nachrichten

17.10 Uhr
Thema

17.30 Uhr
Kultur kompakt - Die MDR Kulturnachrichten

17.40 Uhr
Film

18.00 Uhr
Nachrichten

18.05 Uhr
MDR KULTUR Spezial

19.00 Uhr
Nachrichten

Lesezeit

19.05 Uhr
Verzeichnis einiger Verluste (8/18)

Von Judith Schalansky (Wdh. von 09:05 Uhr)

19.35 Uhr
MDR KULTUR - Jazz Lounge

20.00 Uhr
Nachrichten

20.05 Uhr
MDR KULTUR - Songs und Chansons

21.00 Uhr
MDR KULTUR - Folk und Welt

MDR KULTUR - Feature

22.00 Uhr
March Movie

Von Peter Klein und Michael Köhlmeier Weder die Behörden noch die Bevölkerung scheinen sich besonders darum zu kümmern, als bei einem Musikfest in Hohenems eine ganze Blasmusikkapelle verschwindet. Nur einer, Oskar Zambanini, Bahnschrankenwärter, nimmt sich der Sache an. Er recherchiert, sucht und kämpft gegen die Ignoranz seiner Mitmenschen. Seine Hartnäckigkeit macht ihn zum Außenseiter, er gilt als Spinner, Außenseiter und Störenfried. Nach vierzehn Jahren der Suche aber werden seine Bemühungen belohnt: Am Hohenemser Schlossberg, unter einem Stein, findet er die verschollene Blaskapelle - allerdings in stark verändertem Zustand, doch klar und deutlich zu vernehmen... Diesen "Scoop" will sich der Rundfunk nicht entgehen lassen und schickt ein Team zur Berichterstattung. Die Darsteller in diesem skurril-phantastischen, zugleich aber auch heiteren Hörspiel sind Laien und zwei Vorarlberger Blaskapellen. Das Genre Blasmusik gewinnt durch die Kompositionen des Vorarlberger Komponisten Gerold Amann eine besondere Qualität, es prägt als dramatisches Element die Atmosphäre des Hörspiels und beginnt zu swingen. Peter Klein, geb. 1953, lebt in Wien. Produzierte mehrere Hörspiele (mit Köhlmeier); Autor, Journalist, Regisseur. Seit 1999 leitet er die Ö1-Feature- Redaktion beim ORF in Wien. Die von ihm produzierte Radioreportage "Ich habe vergessen, wie man lacht . Der Tod des indischen Asylbewerbers Harvinder Singh" erhielt im Sommer 2001 den Andreas-Reischek-Preis 2000. Michael Köhlmeier, geb. 1949, lebt als freier Schriftsteller in Hohenems/Vorarlberg. Verfasste Drehbücher, Hörspiele, Romane und Theaterstücke, für die er zahlreiche Preise erhielt. Den größten Erfolg hatte er bisher mit der Radio- und CD-Reihe "Klassische Sagen des Altertums", in der er die griechische Mythologie erzählt und den Zuhörer in eine andere Welt mitnimmt. Regie: Peter Klein; Michael Köhlmeier Komponist: Gerold Amann Produktion: ORF 1983 Sprecher: Hubert Dragaschnig Bernarda Gisinger Franz Köb Christian Mähr Alfred Lammel Hannes Schenkenbach (49 Min.)

23.00 Uhr
MDR KULTUR - Nachtmusik

00.00 Uhr
Nachrichten

präsentiert von BR-KLASSIK

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Antonín Dvorák: Symphonische Variationen, op. 78 (NDR Elbphilharmonie Orchester: John Eliot Gardiner) Maurice Ravel: Sonate G-Dur (Baiba Skride, Violine; Lauma Skride, Klavier) Giacomo Meyerbeer: "Der 91. Psalm" (NDR-Chor: Robin Gritton) Xavier Montsalvatge: "Poema concertante" (Rachel Barton Pine, Violine; NDR Radiophilharmonie: Celso Antunes) Christian Sinding: Symphonie Nr. 3 F-Dur, op. 121 (NDR Radiophilharmonie: David Porcelijn)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Robert Schumann: Violinkonzert d-Moll, WoO 1 (Christian Tetzlaff, Violine; hr-Sinfonieorchester: Paavo Järvi) Franz Schubert: Streichquartett E-Dur, D 353 (Mandelring Quartett) Leopold Anton Kozeluch: Klavierkonzert Nr. 6 C-Dur (London Mozart Players, Klavier und Leitung: Howard Shelley) Edvard Grieg: "Aus Holbergs Zeit", op. 40 (Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks: Wolfgang Gieron) Johann Sebastian Bach: Oboenkonzert (English Concert, Oboe und Leitung: Albrecht Mayer)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Carl Nielsen: "Maskarade", Ouvertüre (Baltic Sea Youth Philharmonic: Kristjan Järvi) Benjamin Godard: Klaviertrio F-Dur, op. 72 (Trio Parnassus) Jules Massenet: "Cendrillon", Ballettsuite (Academy of St. Martin in the Fields: Neville Marriner)